Posts Tagged ‘Blackjack Strategie’

Online Blackjack situationen in denen sie nie ziehen sollten

Online Blackjack ist ein ziemlich einfaches Spiel. Das Ziel ist, 21 zu erhalten, oder die Hand des Dealers zu schlagen. Natürlich erhöhen Sie Ihre Gewinnchancen, wenn Sie wissen, wann der richtige Augenblick zum Ziehen von weiteren Karten, oder zum Halten, gekommen ist. Werfen Sie deshalb einen Blick auf diese vier Szenarien beim Online Blackjack Spielen z.B. in Online Casino, in denen Sie niemals Ziehen sollten.

Nie ziehen, wenn Ihre Handsumme 17, oder mehr beträgt
Die Chancen, eine Karte mit dem Wert vier, oder weniger zu erhalten, sind ziemlich klein. Wenn Sie also bei einer Hand von mehr als 17 ziehen, werden Sie fast sicher Pleite gehen. Es besteht zwar die Möglichkeit, dass der Dealer mehr als 17 erhalten wird, aber die Chancen, dass Sie überkaufen, sind wesentlich größer als das. Es ist das Risiko Nie wert und deshalb ist es besser in dieser Situation zu halten.

Normalerweise ist eine Hand von 17 Nie ideal, denn Sie werden mehr als 50% der Zeit verlieren. Wenn Sie allerdings ziehen, stehen die Chancen bei 74%, dass Sie Pleite gehen, weshalb es besser aus der Sicht der Quoten ist, zu halten.

Nie davon ausgehen, dass Sie bei einer Hand von 13–16 ziehen können
Die meisten Online Casino Online Blackjack Spieler werden Ihnen bei einer Handsumme von 13-16 raten zu halten. Dies ist jedoch keine feste Regel. Es hängt sehr stark von der Hand des Dealers ab und von Ihrer Risikobereitschaft. Wenn die aufgedeckte Karte des Dealers zum Beispiel einen niedrigen Kartenwert hat, werden Sie wahrscheinlich überkaufen. Sie sollten also Nie ziehen. , Wenn der Dealer allerdings eine 10 hat, sollten Sie eventuell ziehen, denn die Chancen, dass der Dealer 20, oder Online Blackjack hat, stehen viel höher. In solch einer Situation sollten Sie also mit Vorsicht handeln.

Nie ziehen, außer der Dealer hat ein Ass
Wenn der Dealer ein Ass hat, hat er eine vier zu 13 Chance Online Blackjack zu erhalten und Ihre Hand zu schlagen. Dies liegt daran, dass 10 der häufigste Kartenwert ist (Zehn, Bube, Dame und König). Ein Ass als aufgedeckte Karte ist die beste Situation für den Dealer und Sie können deshalb fast immer davon ausgehen, dass Sie in dieser Situation hinterher sind. Daher sollten Sie weiterhin ziehen, bis Sie über 17 sind. Einige Leute werden Ihnen sogar sagen zu diesem Zeitpunkt zu ziehen, denn der Dealer wird wahrscheinlich immer noch gewinnen. Sie müssen einfach nur bestimmen, wie risikobereit Sie sind und diese Entscheidung rechtzeitig treffen.

Nie einfach ziehen, außer Ihre Hand beträgt 11, oder weniger
Es ist immer sicher zu ziehen, wenn Ihre Hand 11, oder weniger beträgt, denn die höchste Karte, die Sie erhalten könnten wird maximal 10 hinzufügen und das bedeutet, dass Sie Nie über 21 gehen werden. Wenn Sie allerdings mehr als 11 haben, sollten Sie Ihre Chancen erst abwägen, bevor Sie weiter ziehen. Darüber hinaus könnten Sie, wenn Sie weniger als 11 haben, Ihre Hand teilen. Somit erhöhen sich Ihre Gewinnchancen. Passen Sie nur auf, was der Händler zeigt, damit Sie keine falsche Entscheidung treffen.

Roulette und Internet Blackjack sind die Lieblings Spiele Deutschlands

Online Roulette und Internet Black Jack wurden von Usern von Online Wettspiel Webseiten in Deutschland zum Lieblings Casino Spiel gekürt.

Lorien Pilling, Forschungsdirektor der Global Betting and Gaming Consultants, erklärte, dass es einige sehr beliebte Wettspiel Optionen im Land gibt.

Eine davon ist der Sport – mit der Bundesliga, die in diesem Bereich die meisten Wetteinsätze verbucht – während andere, die normalerweise Casinos bevorzugen, zu Online Roulette und Internet Black Jack übergehen.

Trotzdem warnte Herr Pilling davor, dass die potentielle Einführung eines höheren Steuersatzes eine Katastrophe für die Wettspiel Firmen bedeuten könnte.

“Im Moment ist es ein guter Markt, aber die Gesetzgebung könnte es ruinieren, “ sagte er voraus und fügte hinzu: “Was in Deutschland vorgeschlagen wurde, ist nicht gut.“

Der Experte empfahl weiter, das solche Regularien denen gleichen, die in der Vergangenheit in Italien, Frankreich, Griechenland, Spanien und Dänemark eingeführt wurden.

Es wurde letztens berichtet, dass Tischspiele – wie Online Roulette und Internet Black Jack – riesige Summen an Umsatz gebracht haben, seitdem sie vor einem Jahr in Pennsylvania eingeführt wurden.

Gewinnstrategien für Spanish 21 und Blackjack Switch

Ich habe 3 der letzten 4 Wochen damit verbracht, Soft Hands in den Blackjackspielen, Spanish 21 und Blackjack Switch zu diskutieren. Das habe ich aufgrund von 2 Gründen getan.

Der erste Grund ist, dass es mal nett ist über etwas anderes als Video Poker zu schreiben. Der zweite Grund ist, dass es oft einfacher ist wichtige Konzepte von Spielen mit klaren Unterschieden aufzuzeigen. Wenn Sie meine Kulumne im letzten Monat gelesen haben, können Sie sicher verstehen, warum man nicht die gleiche Strategie für Soft Hands für die jeweiligen unterschiedlichen Spiele nutzt. Obwohl sie alle Blackjack basierte Spiele sind, sind Unterschiede gegegeben, wie z.B. die 10 zu entfernen (Spanish 21) und den Dealer Bust bei 22 (Blackjack Switch), der gegen die Spielerhand spielt, die Mathematik verändert und so unsere Strategie verrückt.

Eine Sache, die diese Spiele zumeist gemeinsam haben, sind die Auszahlungen. Ein Gewinn ist ein Gewinn du kriegst richtiges Geld ausgezahlt. Spanish 21 hat seine Bonushände und seine Charlie Auszahlungen (die auch die Strategie beeinträchtigt), aber Sie müssen sich keine Sorgen machen, um eine Auszahlungstabelle zu finden, damit Sie wissen, was zu tun ist. Sie müssen nur wissen, welches Spiel Sie spielen. Ich muss zugeben, dass ich vor sehr, sehr langer Zeit an einem Spanish 21 Tisch sass, wo ich für über 30 Minuten nicht realisiert habe, das ich nicht das normale Blackjack spiele! Als ich es endlich bemerkte, war ich mir sicher, dass ich wohl rot wurde, was ich nicht oft werde.

Letzten Endes ist es ja so, dass durch meinen Umweg zu Blackjack, lernen wir dass Regeländerungen unsere Startegie ändern können und werden. Was wir aus Video Poker direkt lernen können, ist das Auszahlungsveränderungen das gleiche bewirken können.

Man könnte argumentieren, dass es wirklich keine Regelveränderungen bei fast allen Video Pokermaschinen gibt. Man erhält fünf Karten. Sie entscheiden, welche Sie ersetzen wollen. Sie ziehen die Karten. Spiele wie Multi-Strike und manche Versuche eines 7-Card Stud Spiels schaffen es, meiner Meinung nach, die Regeln zu durchbrechen. In der Grauzone sind die Spiele, die Wildcards (Joker und/oder Deuces) nutzen.

Sind dies wirklich Regeländerungen oder Auszahlungstabellenänderungen? Es macht eigentlich keinen Unterschied, sobald Sie bemerken, dass beides die gleiche Wirkung auf unsere Strategie haben. Wenn ich eine Fassun von Gewinnstrategien für Video Poker raussuche, werde ich 27 unterschiedliche Auszahlungstabellen NUR für Buben oder Besser finden. Zugegeben, sind einige dieser Auszahlungstabellen heutzutage sehr schwer zu finden, aber sie waren als ‚Voll Auszahlung’ in einigen Rechtssprechungen angesehen, also das Buch vor 15 Jahren überarbeitet wurde.

Es hat absichtlich viele der Teilauszahlungsmaschinen ausgelassen, die damals und heute die geläufigsten sind. Es gibt heute wahrscheinlich 50-60 Zahltabellen in Betrieb, die nur für Buben oder Besser gelten. Natürlich würde keiner, der diese Kolumne liest, in einer idealen Welt, die weniger guten Zahlungstabellen spielen, wenn man die Möglichkeit hätte die bessere zu spielen, aber so ist es nicht in Wahrheit. Zudem, damit dies passiert, müsste jeder wissen, wie man entscheidet, was die besseren Auszahlungstabellen sind. Das werde ich in einer anderen Kolumne bearbeiten.

In der heutigen Kolumne geht es darum wie man die Strategie durch einen Auszahlungstabellen wechsel ändert. Mit mehreren Auszahlungstabellen da draußen, könnte jedes Spiel potentiell seine eigene Strategie haben.

Das bedeutet nicht, dass wenn Sie Ihre Strategie von einem Spiel zum nächsten mitbringen, dass Sie einen Bankroll Selbstmord verursachen würden, aber Sie würden sich selber damit auch nicht helfen. In manchen Fällen, könnten Sie ca. 1-2% dem Hausvorteil hinzufügen, indem Sie die falsche Strategie für eine bestimmte Auszahlungstabelle nutzen. Also was soll der Spieler tun? Zunächst können Sie versuchen jede Auszahlungstabelle da draußen zu bewältigen. Ich denke, es gibt nicht viele Experten, die regelmäßig normales Blackjack, Spanish 21 und Blackjack Switch spielen. Es ist zu einfach die Strategien durcheinander zu bringen und dann beginnen Sie Fehler zu machen.

Sehr schnell werden drei Spiele, die jeweils Auszahlungen von 99%+ haben nicht so stark für den Spieler. Das gleiche gilot für Video Poker. Nach einer Weile, werden Sie vergessen welche Spiele einen 3-Karten Straight Flush mit einer High Karte haben, die eine 4-Karte Inside Straight mit 2 High Karten überragt. Der Schlüssel ist ein einziges Spiel anzugehen. Es sollte eine Vollzahl Maschine mit einer starken Zahlungstabelle sein. Dann können Sie rausgehen und die Strategie lernen. Lesen Sie ein Buch. Kaufen Sie sich Software. Üben Sie am Rechner.

ERST wenn Sie die Strategie verstanden haben, sollten Sie sich in ein Casino begeben und mit Echtgeld spielen. Bevor Sie zu einem anderen Spiel übergehen, sollten Sie den gesamten Prozess von Anfang wiederholen.

Was Sie wissen sollten, bevor Sie Ihr Geld an einem Blackjack Tisch verpuffen

Seien wir ehrlich. Sie werden es wahrscheinlich nie zu einem Kartenzähler schaffen. Trotzdem bietet Blackjack relativ gute Chancen für Spieler, die einige einfache Regeln verstehen. Wir haben bei einigen Experten angeklopft um herauszufinden, wie Anfänger an einem Tisch gewinnen können.

Spielen Sie Basis Strategie
Der Spiele-Experte John Marchell sagt, dass man sich erinnern muss wie man zieht, stehenbleibt, teilt und seine Hand verdoppelt. Sie werden den Hausvorteil von 1-2 Prozent auf 0,5 Prozent reduzieren.
Marchell bietet diese Fibel:

  • Bleiben Sie stehen, wenn Ihre Hand 12-16 und der Dealer 2-6 hat
  • Ziehen Sie wenn Ihre Hand 12-16 und der Dealer eine 7-Ass hat
  • Teilen Sie immer Asse und 8er
  • Verdoppeln sie 11 wenn der Dealer 2-10 hat
  • Ziehen oder verdopplen Sie Asse.6
  • Bonus Tipp: Kaufen Sie sich eine Basis Strategie karte in einem Geschenkeladen, damit Sie das ganze nicht merken müssen.

    Spielen Sie nicht auf Versicherung
    Solange Sie nicht Karten zählen, machen Sie diesen doofen Zug nicht, der im Endeffekt eine weitere Wette mit neuem Geld darstellt, die darauf basiert ob der Dealer Blackjack hat. „Insgesamt hat das Haus fast 6 Prozent Vorteil über den Spieler mit einer Versicherungswette!, sagt Marchel. „Und auch wenn Sie Blackjack haben, werden Sie nur Ihre ursprüngliche Wette gewinnen. Wenn der Dealer ein Blackjack hat wie Sie, ist es ein Unentschieden- kein Gewinn, kein Verlust.“

    Überprüfen Sie die erste Karte des Dealers
    Bevor Sie einen Zug machen, überprüfen Sie die erste Karte des Dealers, sagt Marchel. Ist sie schlecht (2 bis 6) oder gut (6 bis Ass)? “Was der Dealer hat, macht für den Spieler den ganzen Unterschied, was er machen soll.“

    Kaufen Sie Niemanden was ab
    Die Entscheidungen von anderen Spielern am Tisch werden keinen Einfluss auf Ihre Hand haben. Sie spielen alleine gegen den Dealer, sagt Scoblete, und Sie wissen nicht was Sie haben und vice versa. Und ignorieren Sie den Typen, der von sich behauptet er sei ein Experte. „Lächeln Sie einfach und spielen richtig, wie zb die Basisstrategie,“ sagt Scoblete.

    Verbrennen Sie sich nicht
    Setzen Sie sich eine Grenze, wieviel Sie bereit sind zu verlieren ohne zu begrenzen wieviel Sie gewinnen können, sagt Frank Scoblete, Autor von Beat Blackjack Now.
    Um ‚Comps’ zu erreichen oder Casinogeschenke zu erhalten, lohnt sich nicht Ihre Monatsrate zu riskieren. „Zahlreiche Studien haben in den letzten Jahren herausgefunden, dass 75 Prozent der Spieler irgendwann gewinnen werden, aber nur 4 Prozent gehen als Gewinner nach Hause,“ sagt Marchell. Wenn Sie eine Pechsträhne haben, weiterziehen.

    Geld machen beim Blackjack

    F: Ich mache immer Geld beim Blackjack weil man immer risikolos eine Auszahlung erhält. Ich denke es ist der Vogel in der Hand. Warum sollte ich nicht das Geld nehmen und gehen?

    A: Du, Jeff, bist ein typischer risikoaverser Spieler. Du denkst, dass du eine sichere Sache riskierst, wenn du Geld verplemperst in der Hoffnung auf ein besseren Return.

    Leser, worüber Jeff grübelt ist folgendes: Wenn Sie vor einem Blackjack stehen und der Dealer zeigt ein offenes Ass, haben Sie die Möglichkeit das Geld einzukassieren bevor der Dealer die komplette Karte aufdeckt.Jeff möchte den Vogel in der Hand, aber durch das Einkassieren des Geldes, wird es ihn langfristig 4% vom Profit kosten.

    Warum? Einfach weil es wahrscheinlicher ist, dass der Dealer kein Blackjack hat als das er eins hat. Obwohl jeff denkt, dass es besser ist mit dem zufrieden zu sein, mit dem was man hat als das man eine Gewissheit riskiert über eine vielversprechende Möglichkeit, wird er sich mit der Zeit mit mehr Geld in der Hosentasche wiederfinden, wenn er die Einladung des Geldauszahlens nicht annimmt.

    10-er zu teilen ist fast nie eine gute Blackjack Strategie

    Warum werden einige Spieler an einem Blackjacktisch richtig rot und nervös, wenn ich 10 teile? Ich tue das nicht immer, und ich erhalte nicht oft eine 20 Hand. Ich korrigiere niemals deren Spiel- wie wenn der Dealer eine sechs zeigt und sie eine 12-16 ziehen.

    Eine gewisse Anzahl an Spielern wird sich schrecklich aufregen, wenn Sie 10 teilen, weil sie fälschlicherweise glauben, dass Sie immer die Pleitekarte des Dealers wegnehmen. „Immer“ kommt wohl von der Tatsache, dass die verbreiteste Anfangshand ein 10-er Paar zu haben, einfach weil es mehr 10 gibt (10, Buben, Damen und Könige) als jede andere Karte. Ihre Möglichkeit eine 20 zu erhalten, liegt bei 9,2% der Zeit.

    Auch wenn, solange die Kartenmischung zufällig abläuft, ist Ihr Spiel, so unkorrekt es sein mag, kann dem Tisch sowohl zugute als auch nicht kommen. Obwohl ihr Spiel keine Auswirkungen auf das generelle Spiel haben wird, setzen Sie ihre gesamte Hand in Gefahr. Sie werden keine Empfehlung von mir erhalten 10-er zu teilen, außer in seltenen Fällen.

    Im offenen Blackjack werden alle Karten offengelegt, inklusive beider Dealerkarten. In diesem Fall ist die richtige Strategie 10-er zu teilen, wenn der Dealer 13,14,15 oder 16 hat. Für Kartenzähler, ist eine Situation die es bevorzugt 10 zu splitten, wenn viele hohen Karten im Deck geblieben sind, und so gibt es eine hoch-niedrig Zählung von plus4 und mehr und der Dealer zeigt eine 6.

    Warum werden professionelle Blackjack Spieler von live und Online Casinos gefürchtet?

    Sie legen die Gottesfurcht in die Herzen der mürrischten Spielleiter. Casino Ausgrenzungslisten sind voll von deren Namen obwohl Sie nie das Gesetz gebrochen haben. Also wer sind nun diese begünstigten Glücksspieler?

    Um diese Frage zu beantworten, sollte eine Person entscheiden, ob alle Glücksspiele gleich sind. Alle Regierungen auf der Welt stellen Blackjack Kartenspiele mit Slotmaschinen und Keno gleich.

    Mit dieser Definition, genauso wie es unmöglich ist einen mathematischen Vorteil vom Drehen des Hebels eines einarmigen Bandits zu erhalten, ist es auch unmöglich einen mathematischen Ansatz von einem Blackjack Kartenspiel zu bekommen.

    Das ist der Grund warum die Nutzung eines Kartenzählsystems oder das Beobachten der Karten während der Dealer sie mischt, vollkommen legal ist, zumindest in den USA. Wenn die Regierung ein Gestz gegen das Kartenzählen oder die Kartenbeobachtung erlässt, würde es bedeuten, dass Politiker zugeben, dass Blackjack und Keno nicht das Gleiche sind.

    Das würde bedeuten, dass Blackjack keine Zufallspick Lotterie ist, sondern es Geschicklichkeit bedarf, um einen Gewinnvorteil zu erhalten, und das ist nicht das Wespennest in das sie stechen wollen.

    Begünstigte Glücksspieler sind Spieler, die mathematische und statistische Strategien anwenden, um sich einen Vorteil zu verschaffen, um den eigenen Vorteil des Casinos zu bezwingen. Der Ausdruck dass „das Haus immer gewinnt“ ist richtig, da jedes Spiel dem Casino einen statistischen Vorteil gegenüber dem Spieler gibt.

    Das ist der Grund warum die Spielleiter primär honoriert werden bezogen auf die Zeit, die ein Spieler an einem Tisch verbringt. Jeder Casino Boss weiss, dass je länger Sie spielen, desto mehr werden Sie aufgrund des magischen Casino Vorteils verlieren.

    Was wäre, wenn alle Blackjack Spieler einen 1% Vorteil gegenüber dem Casino hätten und nicht anders herum? Dann würde das Casino Blackjack am gleichen Tag verbannen. Aber es ist beim Blackjack trotzdem möglich einen 1% Vorteil gegenüber dem Casino zu haben, in dem man kluge Strategien anwendet.

    Wenn ein Spieler Karten zählt, einen schwachen Dealer auswählt, die richtigen Entscheidungen bei jedem Blatt fällt, verwandelt er sich von einem großäugigen, berauschten Touristen in einen professionellen Spieler (Obwohl es besser wäre, so zu tun als wären se großäugige,berauschte Touristen mit einer ausgezeichneten Performance, die wirklich Glück hatten oder sie werden rausgeschmissen).

    Der König des Blackjack Kartenzählens

    Als die weltbesten Kartenzähler sich beim Blackjack Ball versammelten, hat ein Artikel die Geschichte des Kartenzähl Genies Dr. Edward Thorp, beleuchtet.

    Ein neuer Artikel wurde in den Casino Gambling News diese Woche veröffentlicht, die die Geschichte der Kartenzähl Legende, Dr. Edward Thorp, lobte. Dr Thorp wurde in den frühen sechziger Jahren als einer der Pioniere des Kartenzählens bekannt, einer Taktik, die von den Königen des Blackjacks zum Gewinnen von viel Geld in Casinos angewandt wurde.

    Das Blackjack Kartenzählsystem beruht auf der Theorie, dass je niedrigere Karten von einem Spieler am Tische gesehen werden, desto kleiner sollten die Wetteinsätze sein. Wenn die niedrigen Karten alle verteilt sind und nur noch die höheren vorhanden sind, werden die Wetteinsätze höher. Obwohl es technisch in den USA nicht illegal ist, werden Menschen, die beim Karten zählen erwischt werden, gebeten das Casino zu verlassen (ausser in Atlantic City, wo man sie aus irgendeinem Grund, ausser dem Kartenzählen, bittet, das Casino zu verlassen).

    Der Artikel, veröffentlicht für “The Daily Beast” von R. M. Schneiderman, geht ins Detail über Edward Thorps Geschichte als Mathematiker, wie er darauf kam, dass Blackjack besiegbar ist und wie er seine Theorie bewies, bis hin, dass überall in den USA nervöse Casinochefs zu finden waren.

    Seine Theorie begann angeblich 1958, als er über eine Theorie stolperte, die von vier Soldaten vorgeschlagen wurde, die die Wahrscheinlichkeiten jeder Kombination mittels der damals üblichen Rechenmaschinen, herausgefunden hatten. Dr. Edward Thorp fragte dann nach einer der Berechnungen der Soldaten und entwickelte daraus die Original Kartenzählmethode, um die Blackjack Regeln zu bezwingen.

    In 1961, bis dahin von vielen Casinos unbeachtet, erhielt Dr. Thorp die Chance seine Theorie zu beweisen. Der Buchhalter Emmanuel Kimmel bot ihm $10.000 zum Ausprobieren, mit einer Provision von 90% der Gewinne für Kimmer selbst. Müssig zu sagen, dass Dr. Thorp an etwas Großem dran war und der Test ein Erfolg.

    Nach der Veröffentlichung seines Buches zu dem Thema in 1962 blühte das Kartenzählen unter den Top Blackjack Spielern und jedes Jahr treffen sie sich beim „Blackjack Ball“, einer Veranstaltung, die es jetzt seit 16 Jahren gibtund dieses Jahr im Barona Resort und Casino abgehalten wurde. Keiner der Mitglieder auf der Gästeliste durften allerdings im Casino spielen.

    Dr. Thorp war einer der Anwesenden auf diesem Event, bei dem Gäste mit anderen Kartenzähl Meistern über neue Strategien und Theorien beim Blackjack diskutierten.

    Dr. Thorp hat immer betont, dass er niemals Karten nur des Geldes wegen gezählt hat. Er sagte einmal: „Für mich war es nie wegen des Geldes, sondern für die Wissenschaft und für die Ideen. Obwohl das Geld…ein willkommener Zusatz zum Gehalt eines Professsors war.“

    Beim Treffen der siebzig besten Kartenzählern der Welt, sag man alle Seite an Seite mit einem Mann, der als „Vater“ des Kartenzählens bekannt ist. Man kann ruhig behaupten, dass bei der Vielzahl an Casinos im benachbarten Las Vegas nicht nur die Kartenzähler nervös waren.

    Die Blackjack Bankroll Strategie verstehen

    Ähnlich wie beim Online Poker, ist die Blackjack Bankroll Strategie recht einfach. Das erste was Sie tun müssen, ist zu entscheiden, wie hoch Ihr Wetteinsatz ist, den Sie regelmäßig verkraften können. Sie können es ausrechnen, indem Sie ihre Bankrollsumme durch eine willkürliche Zahl teilen. Je höher die Zahl, die Sie ausgewählt haben, desto konservativer werden Ihre Wetteinsätze.

    Nehmen wir an Sie haben eine Bankroll von $2000, die Sie in das Spiel investieren können. Wenn Sie dies durch 200 Wetteinsätze teilen, dann haben Sie eine Wettgröße von $10. Wenn Sie jedoch ein Anfängerspieler sind, der die meiste Aktion erhalten möchte , würde ich raten an einer Wetteinheit von $5 zu bleiben, so können Sie 400 Wetten setzen und wirklich die Regeln des Spiels beginnen zu verstehen. Zudem ist es mit einer kleineren Wetteinheit leichter einen Kursunterschied entstehen zu lassen, der in Einheiten von 5 bis 20 steigen kann.

    Sie werden auch entscheiden wollen wie hoch (oder niedrig) Ihre Verlustgrenze ist für jede gegebene Wettsession. Ihre verlustgrenze ist eine vorentschiedener Prozentzsatz Ihres ganzes Bankrolls, das Sie nutzen werden um in einer Spielsession zu setzen. Niemand will seinen ganzen Bankroll auf einmal an den Tischen nutzen.

    Meine persönliche Methode ist zu entscheiden, wie oft ich in der Woche (sechs) spielen möchte und meine Bankroll durch diese Summe teilen will. So habe ich ein guten Rückhalt, den ich dann brauche. Also wenn ich nur $2000 in meine Bankroll gesetzt habe, würde ich $1000 durch 6 teilen, das ergibt ungefähr $167 pro Session. Das hört sich vielleicht nicht viel an, aber wenn ich kleinere Einsätze platziere, dauert es länger. Das ist das gute an Online Casinos: sie haben kein Overhead, also kann man weniger setzen.

    Es gibt eine Kehrseite der Bankroll Strategie, und es ist eine gute. Wenn Sie beginnen zu gewinnen, sollten sie eine vorentschiedene Geldsumme oder ein Ziel haben, das Sie aus dem Spiel auslassen wollen; das ist Ihre ‚Gewinnlimit’-summe. Ich spiele ehrlich mehr um Spass zu haben als irgendwas anderes, also bleibt die Bankroll gleich, die ich in die Session gebracht habe. Wenn ich mit $167 angefangen habe und ende mit einer Endsumme von $335, dann höre ich auf zu spielen. So komme ichmit einem Plus raus und das Casino erhält das Geld nicht von mir zurück.

    Wann man in einer Session aufhören sollte zu spielen, ist vielleicht das wichtigste um ein erfolgreicher Blackjack Spieler zu werden. Mit einer guten Blackjack Bankroll Strategie, können Sie sicher sein, dass Sie auf der Gewinnseite bleiben werden.

    Warum gewinnt der Blackjack Dealer immer weit mehr Hände als ich

    Warum gewinnt der Blackjack Dealer immer mehr Hände als ich? Ist der Hausvorteil in Blackjack nicht gering, fast 50/50?

    Ja, die Chance ein ausgeglichenes Ergebnis zu erzielen sind fast 50/50. Die Hausregeln ändern diese Chancen, also sollten sie immer nach einem spielerfreundlichen Blackjack Kartenspieltisch suchen. Zum Beispiel, wenn der Dealer auf einer weichen 17 halten muss, hat der Spieler eine +0,25% bessere Langzeitchance zu gewinnen (der insgesamte Hausrand fällt um 0,25%).

    Wenn die Tischregel es vorsieht, gleiche Blackjack Karten genauso anzusehen als wenn ein Dealer gewinnt, steht der Hausvorteil auf 9%. Vermeiden sie diese Blackjack Tische wie eine Plage. Ihre Gewinnchance eine einzelne Blackjack Hand aus einem neuen Kartengemisch zu gewinnen ist 43%, es besteht eine 9% Chance für Unentschieden, aber eine 48% Chance für sie die Hand zu verlieren. Also werden sie im Durchschnitt nur 43 Hände aus 100 gespielten Händern gewinnen. Um bei Blackjack zu gewinnen, muss die aus diesen 43 Händen gewonnene Dollarsumme höher sein als die Dollarsumme, die durch die anderen 48 Hände verloren wurde. Wie das geht?

    Es sind die Paarsplits, die Verdopplungen und Blackjacks, die die einzigen Gründe für die Auszahlungschancen von 49,5/50,5 beim Blackjack Kartenspielen sind, wenn jede Hand perfekt gespielt wurde (ohne smarten Strategien zu folgen). Indem man Kartenzähltechniken und anderen Strategien folgt, verbessert man die allgemeinen Gewinnchancen in Blackjack Casinos, die zwischen der einzelnen Hand nicht die Karten mischen (Macau).

    Um Ihre Frage zu beantworten, wird der Dealer langfristig immer mehr Hände gewinnen als der Spieler. Trotzdem kann das Haus nicht splitten, verdoppeln oder 50% mehr gewinnen, wenn der Dealer Blackjack zieht.

    Diese Optionen sind nur dem Spieler vorbehalten und sind die Dinge, die man an 100% der Zeit richtig nutzen muss, um den Dealer zu bezwingen, 48% der Hände zu gewinnen. Falls sie sich das grundlegende Blackjack Strategie Diagramm nicht gemerkt haben, sollten sie es sofort tun oder zumindest während des Spiels eines stets vor sich halten.