Archive for September, 2012

Geld machen beim Blackjack

F: Ich mache immer Geld beim Blackjack weil man immer risikolos eine Auszahlung erhält. Ich denke es ist der Vogel in der Hand. Warum sollte ich nicht das Geld nehmen und gehen?

A: Du, Jeff, bist ein typischer risikoaverser Spieler. Du denkst, dass du eine sichere Sache riskierst, wenn du Geld verplemperst in der Hoffnung auf ein besseren Return.

Leser, worüber Jeff grübelt ist folgendes: Wenn Sie vor einem Blackjack stehen und der Dealer zeigt ein offenes Ass, haben Sie die Möglichkeit das Geld einzukassieren bevor der Dealer die komplette Karte aufdeckt.Jeff möchte den Vogel in der Hand, aber durch das Einkassieren des Geldes, wird es ihn langfristig 4% vom Profit kosten.

Warum? Einfach weil es wahrscheinlicher ist, dass der Dealer kein Blackjack hat als das er eins hat. Obwohl jeff denkt, dass es besser ist mit dem zufrieden zu sein, mit dem was man hat als das man eine Gewissheit riskiert über eine vielversprechende Möglichkeit, wird er sich mit der Zeit mit mehr Geld in der Hosentasche wiederfinden, wenn er die Einladung des Geldauszahlens nicht annimmt.

Online Casinos beobachten Sie genau an den Blackjack Tischen

Wenn Sie in einem landbasierten Casino spielen, sind die Überwachungskameres überall

Im Sicherheitszimmer, werden eine Vielzahl Bildmschirme sehr genau beobachtet. Das um nicht nur das Casino und Spieler von Betrügereien zu schützen und nach schlechten Casino Tischmanieren zu sehen.

Was diese Überwachung auch tut ist diejenigen zu beobachten die beim Blackjack oder Poker Geld gewinnen und das immer konsistent. Da die Kartenzähler einen Vorteil zum Casino haben können, und groß abräumen können, versuchen Casinos diese Praktiken auszumerzen.

Es ist ganz bekannt, dass echte Champs, sowohl beim Blackjack oder Poker, einfach reinkommen und hunderte von Tausende von Dollars während eines Abends einkassieren können. Daher haben viele Casinos eine Richtlinie, die das Kartenzählen verbietet. Aber, wie beweist man jemanden, dass er in seinem Kopf Karten zählt. Das ist eine Sache eines Anrufs. Oder der Ruf ein Gewinner zu sein.

Online Casinobewachun
In den Online Casinos, wird das Kartenzählen unmöglich da Kartendecks immer wieder neu gemischt warden. Trotzdem gewinnen die Masterspieler immer noch beim Poker oder bei Blackjack Turnieren.

Wie auch immer, in der Online Welt, gucken die Casinos nach anderen Dingen. Es gibt Software, um die Gewohnheiten der Spieler zu analysieren um maßgeschneiderte Werbung anzubieten. Zweitens müssen Online Casinos mit den Anti-Geldwäsche Regularien entsprechen (zumindest die legitimen Onlinesites). In dem sie die Zahlungsinformationen nutzen, sind die Internet Spielhäuser auch in der Lage das Alter des Spielers zu bestimmen und die Minderjährigen zu sperren.

Dank der immer besser werdenden Technologie, wird das Onlinespielen, als auch andere Wettarten, wie Sportwetten, immer fortschrittlicher und schneller. Die jüngere Spielergeneration neigt dazu schnell zu spielen und geniesst es beim Wetten verschiedene elektronische Gadgets zu benutzen, wie beispielsweise große Flachbildschirme oder iPhones. Jetzt können sogar Facebook Freunde bald für Echtgeld Spiele wie Poker, Blackjack und Bingo unter sich spielen.

10-er zu teilen ist fast nie eine gute Blackjack Strategie

Warum werden einige Spieler an einem Blackjacktisch richtig rot und nervös, wenn ich 10 teile? Ich tue das nicht immer, und ich erhalte nicht oft eine 20 Hand. Ich korrigiere niemals deren Spiel- wie wenn der Dealer eine sechs zeigt und sie eine 12-16 ziehen.

Eine gewisse Anzahl an Spielern wird sich schrecklich aufregen, wenn Sie 10 teilen, weil sie fälschlicherweise glauben, dass Sie immer die Pleitekarte des Dealers wegnehmen. „Immer“ kommt wohl von der Tatsache, dass die verbreiteste Anfangshand ein 10-er Paar zu haben, einfach weil es mehr 10 gibt (10, Buben, Damen und Könige) als jede andere Karte. Ihre Möglichkeit eine 20 zu erhalten, liegt bei 9,2% der Zeit.

Auch wenn, solange die Kartenmischung zufällig abläuft, ist Ihr Spiel, so unkorrekt es sein mag, kann dem Tisch sowohl zugute als auch nicht kommen. Obwohl ihr Spiel keine Auswirkungen auf das generelle Spiel haben wird, setzen Sie ihre gesamte Hand in Gefahr. Sie werden keine Empfehlung von mir erhalten 10-er zu teilen, außer in seltenen Fällen.

Im offenen Blackjack werden alle Karten offengelegt, inklusive beider Dealerkarten. In diesem Fall ist die richtige Strategie 10-er zu teilen, wenn der Dealer 13,14,15 oder 16 hat. Für Kartenzähler, ist eine Situation die es bevorzugt 10 zu splitten, wenn viele hohen Karten im Deck geblieben sind, und so gibt es eine hoch-niedrig Zählung von plus4 und mehr und der Dealer zeigt eine 6.

Spanish 21 ist im Wesentlichen eine sehr liberale Form des Blackjack Spiele

Vor einigen Monaten begann ich eine Serie von Artikeln über alle proprietären Tisch Spiele, die man findet.

Ich versuchte mein Bestes, es als eine Art Geschichte der Tisch Spiele Industrie zu machen, angefangen mit Let It Ride und Carribean Stud sowie weiter mit Three Card Poker. Eines der einzigartigsten proprietären Spiele ist Spanish 21.

Bis zu dem kürzlichen Auftreten von Blackjack Switch war Spanish 21 die einzige Variante des Blackjack, die eine signifikate Wirkung in den Casinos erzeugte. Der Abfall war voll mit Namen von Spielen, die nur Zahlen enthielten (d.h. 7, 11, 31, 41 und wahrscheinlich alles dazwischen).

Spanish 21 (nennen sie es NIEMALS Spanish Blackjack!) gehört Masque Publishing, eine Firma von der sie wahrscheinlich noch nie gehört haben. Sie ist hauptsächlich eine Softwarefirma und lizensiert viele Varianten von Casino Software. Fairerweise soll gesagt werden, dass sie zwei Titel (Video Poker Strategy Pro und Caribbean Stud Knowledge Pro) haben, die in Übereinstimmung mit den Strategien meines Vaters erstellt wurden.

• Spanish 21 ist im Wesentlichen eine sehr liberale Form des Blackjack. Hier sind einige der wichtigsten Regeln:
• Ein Spieler Blackjack besiegt einen Dealer Blackjack (die Auszahlung ist dennoch 3:2)
• Spieler 21 besiegt Dealer 21 (alle anderen Gleichstände sind ein Unentschieden)
• Der Spieler kann bei jeder Anzahl von Karten verdoppeln
• Der Spieler kann nach einem Splitten verdoppeln
• Spätes Aufgeben ist erlaubt
• Zahlreiche Bonus 21 Auszahlungen – 5 plus Karte 21, 6-7-8 und 7-7-7
• “Kostenloser” Super Jackpot Bonus von $1.000, wenn der Spieler eine 7-7-7 und der Dealer eine 7 als aufgedeckte Karte hat.

Wie es üblich ist bei Tisch Spielen, können die Regeln ein wenig von Casino zu Casino variieren, daher halten sie ihre Augen offen für die jeweils gültigen Regeln.

Wie kann Spanish 21 dem Spieler ein solch liberales Spiel bieten? Ganz einfach. Es verwendet einen großen Kartenschlitten (sechs bis acht Decks) und die Zehnen werden entfernt (NICHT die Bildkarten). Jeder, der regelmäßig Blackjack spielt, weiss, dass hohe Karten gut für den Spieler und niedrige Karten gut für den Dealer sind. Also kann das Entfernen von 24-36 Zehnen aus dem Kartenschlitten nicht gut für den Spieler sein.

Die Kombination aus den Regel- und Deckänderungen verändert signifikant die Art, wie wir bei vielen Blätter spielen. Folglich stellen wir fest, dass der Spieler weitaus öfter eine weitere Karte nimmt, obwohl die aufgedeckte Karte traditionell eine „Überkauf“ Karte ist.

Der 5-Plus Karte 21 Bonus verleitet uns dazu, eine weitere Karte bei ziemlich üblen Blättern zu nehmen, FALLS wir 4-Plus Karten haben, um einen dieser Boni zu sichern. Es sollte allerdings beachtet werden, dass wir NIEMALS bei einer harten 17 oder höher eine weitere Karte nehmen, um einen dieser Boni zu bekommen. Die Ausschüttungen sind in diesen Fällen einfach nicht verlockend genug.

Ds Entfernen der Zehnen zwingt uns auch einige unserer Verdopplungs Situationen zu überdenken. Wir verdoppeln nicht bei einer 10 gegen 8 oder 9, wie wir es beim normalen Blackjack machen würden. Gleichzeitig müssen wir in den Fällen wachsam sein, wenn wir drei oder mehr Karten haben und zu einer 10 oder 11 gelangen. Beim Spanish 21 verdoppelt man in diesen Fällen.

Die Quintessenz ist, dass sie ihre Strategie für das reguläre Blackjack nehmen und sie aus dem Fenster werfen müssen.

Obwohl es sicherlich Ähnlichkeiten gibt, sind die Unterschiede signifikant. Sie betreffen jeden Teil des Spiels – wann eine Karte zu nehmen, wann zu halten, wann zu verdoppeln und wann zu teilen.

Spanish 21 bietet dem Spieler eine lebendigere Version des Spiels mit ungefähr dem selben Ertrag wie beim normalen Blackjack (99 Prozent plus, abhängig von den genauen Regeln), allerdings nur dann, wenn sie die korrekte Strategie lernen.
Glücklicherweise haben wir den schwierigen Teil schon erledigt!